Im Salzburger Lichtspielhaus

Ich fuhr gerade zurück zum Salzburger Hauptbahnhof, denn auch die schönste Altstadt gibt bei Pisswetter nichts her. Außer natürlich die Burg, welche acht Euro Eintritt kostet nachdem man selbst hochgegangen ist. Da ich aber ein … Weiterlesen →

Glück in der U-Bahn

Ich hocke müde und entnervt in der U-Bahn und bekomme einen glücklichen Moment geschenkt. Weiß sonst wer (nicht Gott), wie ich das verdient hab. Wir stehen an der Haltestelle Berliner Tor und ich höre auf … Weiterlesen →

Neujahrsgrundsätze

Was will uns Patrick Star damit sagen?

Die Welt ist in Ordnung, wenn

Kleine Kinder im Bus „Spiderschwein, Spiderschwein…“ singen. Menschen mitten in der Nacht (2:30) an mir mit einem vollen Einkaufswagen vorbeischreddern.

Abgeschoben

In der „Raus guck“ Kneipe eine Figur gesehen, die nicht aus unsere Zeit war. Dann Menschen beglotzt die Tischkicker spielen als ob es ihre Arbeit wäre. Nichts mehr gesehen. Frauen kreischen Karaoke zu Robbie. M. … Weiterlesen →

Happy End

Wenn man nach dem Einkauf zu hause angekommen ist, fällt einem meistens auf was man vergessen hat. Aber irgendwie kommt man doch mit dem Gekauften klar, es kommt zu einem Happy End. Das ist der … Weiterlesen →

Kaffeetassengröße

Dies soll als Anregung an alle Kaffeemaschinenhersteller gedacht sein, auch wenn diese das gar nicht lesen. In einer Welt in der eigentlich keine Tassen mehr existieren – es gibt ja nur noch Pötte – stellt … Weiterlesen →

Pfingstgut

Blog: Zum Anfang der schönste Spam-Kommentar der mich in den letzten Tagen erreichte: „Ich erklare meinen Freunden uber diese Seite. Interessieren!“ Kann das mal jemand so umformulieren, sodass auch nur ein Hauch von Sinn entsteht, … Weiterlesen →

Monatskartenmärchen oder Rechenaufgabe

Brain demolition

So nach inzwischen nahezu fünf Tagen arbeiten ist mir etwas mulmig. Wie jeder Arbeit oder den Grad definiert wann Arbeiten anstrengend wird ist jeden seine Sache. Zumindest hab ich keine Lust mehr aber eine Ausarbeitung … Weiterlesen →