Pfingstgut

Blog: Zum Anfang der schönste Spam-Kommentar der mich in den letzten Tagen erreichte: „Ich erklare meinen Freunden uber diese Seite. Interessieren!“ Kann das mal jemand so umformulieren, sodass auch nur ein Hauch von Sinn entsteht, danke.

Gedankenschleuder: Wie Watte liegt der Morgendunst über der Stadt. Man schiebt ungewollt die Abfälle der Aufstiegsfeier vor sich her, getrieben von dem Willen sich den chinesischen Schweiß daheim abzuduschen. Von Hektik und Anspannung gedrückte Friedlichkeit macht sich breit, es gibt keine Ruhezeiten nur harmonische Augenblicke. Das Gefühl macht sich breit, dass jeder nur Versucht sich über den Schlaf zu retten.

Technischer Spielkram: Es ist der Pfingstsonntag die Familie wurde eingeladen. Alle genießen ihren Platz in der Sippe. Bei längeren Gesprächspausen überbrückt der neue digitale Bilderrahmen mit alten Erinnerungen die Situation. Doch irgendwann fragt die Jüngste: „Was ist eine Gummimuschi?“. Da hilft auch kein Blick mehr auf den Bilderrahmen, weil genau dieser die Gummimuschi darstellt. Das ist nur ein Beispielszenario, wenn sich ihre Familie einen W-LAN fähigen Bilderrahmen mit eigener E-Mail Adresse zulegt und fröhlich jeden Scheiß darstellt den er gerade so empfängt. So was kauf ich mir auch.

Immerhin hab ich jetzt ne Maschine die Kaffee kocht.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Habe heute Eure letzte Tassentomatensuppe alle gemacht – doch noch immer befinden sich viele Eurer relikte in unserem Haushalt. Der grosse Topf ist zu meinem Lieblingsnudeltopf avanciert. Und Eure Gewuerze wuerzen noch immer meine Speisen 🙂 Beim W-Lan Bilderrahmen musste ich mir eine Lachperle aus den Aeuglein wischen – das ist aber nicht Dir passiert oder? Ein Glueck kann man keine Emails an Kaffemaschinen schicken-warum eigenlich nicht. Einen Buchstabensatz aus der Buchstabensuppe und schon kann mann lecker schmeckende Nachrichten oder nigerianische Hilfangebote im Morgenkaffee empfangen..toll.

    LG Guido