Tag der offenen Tür

Als wir gestern zu unserer Wohnung kamen, musst wir leider feststellen das irgendein kleines Arschloch diese bereits aufgebrochen hatte. Alles durchwühlt und durcheinander, schlimmer als es sonst ist.

Nach Polizei, Kripo und Spurensicherung bleibt uns wohl eher ein psychischer Knacks als ein materieller Schaden (Hausrat du bist doch zu was nützlich). Gute Träume hatten wir schon. Immerhin hat man mal den Nachbarn kennengelernt bei dem auch was geklaut wurde.

_DSC0291.jpg

_DSC0292.jpg

_DSC0294.jpg

_DSC0295.jpg

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pfui, wie ihr die Fingerdabber wieder weg bekommt!?

    Ärgerliche Sache!

    Beileid aus dem Süden!

  2. Ach du liebes Scheißerchen!
    Krass, ich bin total geplättet!

    Bei uns wär sowas ja nie passiert *g

    Grüße aus Mann’hm

  3. alter Schwede, ihr habt ein mega Glück, dass die bis Montag gewartet haben und nicht den Brückentag genutzt haben!
    Junge Junge…

  4. und du willst, dass ich dich besuchen komme???

    da muss ich ja meinen cross-country-spalding-golfschläger mitbringen, um meine familie vor bösen einbrechern zu beschützen!

    und ich sag es nochmal:

    GHETTO!!!

    pisio