WM daheim UPDATE


Mittwochabend, das zweite Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft. Inzwischen wird schon heftig über den neuen [flickr]Nationalstolz[/flickr] diskutiert, doch ich nehme eine weitere Kostprobe der Textsicherheit der Fans auf. Diesmal zu Gast in Furtwangen auf dem WM-Hock (Schwabenlexikon). Nachdem alle versorgt sind mangeln wir uns in den kleinen Gang zur Projektionswand und lauschen der Stimmung. Dabei stelle ich fest, dass eigentlich gar keiner mit singt. Was ist los? Na gut, nach dem glücklichen Sieg am Ende wurde ich von einem Autokorso in der winzigen Innenstadt überwältigt.

Kommentare sind geschlossen.